Deutsche Presse-Agentur

Nach einem erneuten Brand in Jettingen (Kreis Böblingen) hat die Polizei einen 21-jährigen Tatverdächtigen und seinen 19-jährigen Komplizen festgenommen. Den beiden Männern wird Brandstiftung in mehreren Fällen und unterschiedlicher Tatbeteiligung vorgeworfen, meldete die Polizei am Dienstag. Am Samstag sollen sie Strohballen bei einem landwirtschaftlichen Anwesen angezündet haben. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 50 0000 Euro. Ermittler waren dem Duo aufgrund mehrerer Hinweise bereits auf der Spur. Die beiden Männer waren geständig und sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Polizei prüft, ob das Duo darüber hinaus auch für mehrere Brände im August und September verantwortlich ist.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen