Deutsche Presse-Agentur

Der weltweit aktive Büromöbelversender TAKKT hat im vierten Quartal 2008 die Kaufzurückhaltung seiner Kunden massiv zu spüren bekommen: Das Unternehmen verfehlte wie erwartet seine Ziele leicht. Allerdings habe man sich in der Krise gut behauptet, sagte Konzernchef Georg Gayer am Dienstag in Stuttgart. Der Konzernumsatz der TAKKT AG sank um 5,5 Prozent auf 932,1 Millionen Euro. Bereinigt um Desinvestitionen und Währungsdifferenzen bedeutete dies aber ein leichtes Wachstum von 0,7 Prozent. Das Vorsteuerergebnis (EBT) sank von 116,1 Millionen Euro auf 113,9 Millionen Euro. Im vierten Quartal war lag das Minus bei 21 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen