Deutsche Presse-Agentur

Der tödliche Verkehrsunfall in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) vor wenigen Tagen könnte sich bei einem illegalen Autorennen ereignet haben. Darauf deuteten Aussagen mehrerer Zeugen hin, teilten die Polizei Ludwigsburg und die Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montag mit. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Den Angaben nach verdichteten sich Hinweise darauf, dass sich der 19-jährige Fahrer des verunfallten Autos ein Rennen mit einem anderen Wagen geliefert hatte, bevor er mit seinem Auto in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und gegen eine Mauer, einen Baum und einen Laternenmast prallte. Ein 18-jähriger Mitfahrer starb bei dem Unfall am vergangenen Freitag. Zwei weitere Mitfahrer - 17 und 18 Jahre alt - wurden schwer, der Fahrer leicht verletzt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen