SWR3 New Pop Festival
Die Band The BossHoss performen auf der Bühne. (Foto: Uli Deck/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das diesjährige SWR3 New Pop Festival hat nach drei Tagen insgesamt mehr als 50 000 Besucher angelockt. Das sagte eine SWR-Sprecherin am Sonntag. Die Popwelle lädt jedes Jahr für drei Tage neue angesagte Künstler und internationale Stars nach Baden-Baden. Am Samstagabend standen unter anderem die Finnin Alma („Chasing Highs“) und die US-Band The Night Game („Once In A Lifetime“) auf dem Programm.

Für Gänsehaut-Feeling sorgte bei dem Festival, das zum 24. Mal stattfand, etwa der britische Sänger Tom Walker („Leave A Light On“). Umjubelt waren aber auch Musiker wie der Deutsch-Spanier Nico Santos („Rooftop“). Weitere Künstler waren Lea, Mabel, Namika, Lauv, Mike Singer, Jeremy Loops und Deva Mahal.

Bei dem Festival wurde der irische Musiker Rea Garvey (45) („Supergirl“; „Is It Love?“) mit dem „SWR3 Pioneer of Pop“ ausgezeichnet. Der Preis geht an Künstler, die die Popmusik besonders geprägt haben. Der Ire hat nach Ansicht von SWR3 als Frontmann der Band Reamonn deutsche Rock-Geschichte geschrieben. Die Preisverleihung fand bei der Aufzeichnung der Sendung „SWR3 New Pop Festival - Das Special“ statt.

SWR zum Festival

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen