SV Sandhausen stellt zwei Profis frei: Neustart in Hannover

Lesedauer: 2 Min
Michael Schiele
Sandhausens Trainer Michael Schiele steht am Spielfeldrand. (Foto: Uwe Anspach / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Vor dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr bei Hannover 96 hat der abstiegsgefährdete Fußball-Zweitligist SV Sandhausen Philip Türpitz und Marlon Frey vom Trainingsbetrieb freigestellt. Das Duo spiele in den sportlichen Planungen keine Rolle mehr, erklärte Trainer Michael Schiele am Mittwoch.

Dass auch Besar Halimi und Sören Dieckmann auf der Streichliste stehen, wollte der 42-Jährige vor dem Duell am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) nicht bestätigen. Verstärkungen seien trotz der Freistellungen und des Sturzes auf den Abstiegsrelegationsplatz nicht zwingend nötig, meinte Schiele. „Wir halten aber Augen und Ohren offen.“

Die kurze Weihnachtspause hat der SVS für ein Kurztrainingslager genutzt. „Wir haben die Defizite im athletischen Bereich aufholen können. Wir sind aber immer noch nicht am Limit angekommen“, erklärte Schiele.

Gegen den vom früheren Sandhausen-Coach Kenan Kocak trainierten Tabellenzwölften aus Hannover stehen die zuletzt angeschlagenen Daniel Keita-Ruel, Alexander Schirow und Dennis Diekmeier wieder zur Verfügung. Linksverteidiger Diego Contento fehlt dagegen wegen einer Rotsperre und wird von Alexander Rossipal vertreten. Der 24-Jährige soll seinen ersten Startelfeinsatz in der Zweiten Liga seit dem 2. November 2018 bestreiten.

Kader SV Sandhausen

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen