Stuttgarter Volleyballerinnen in Champions League weiter

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart sind ohne die eigentlich angesetzte Qualifikation in die Gruppenphase der Champions League eingezogen. Dies habe der europäische Volleyballverband entschieden, wie der Frauen-Bundesligist am Mittwoch mitteilte.

Ursprünglich sollten die Stuttgarterinnen in der Qualifikation in der Schweiz gegen Dynamo Moskau antreten, dies sei aber aufgrund der Reisebeschränkungen in der Coronavirus-Krise nicht möglich. Weil sich das finnische Team LP Salo aus dem Wettbewerb zurückzog, erhielten sowohl Stuttgart als auch Moskau Startplätze für die Gruppenphase.

Beide Teams treten in der Gruppe B an und treffen dort auch auf Eczacibasi Vitra Istanbul und Lokomotive Kaliningrad. Die Gruppenphase soll in einem Turnier ausgetragen werden, die Details stehen noch nicht fest.

Spielplan der Stuttgarter Volleyballerinnen

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen