Deutsche Presse-Agentur

Der Stuttgarter Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU) hat sich von Datenabgleich in korruptionsgefährdeten Ämtern der Stadt distanziert. „Die Kultur des Vertrauens“ in der Verwaltung sei durch die Aktion des städtischen Rechnungsprüfungsamt in Zweifel gezogen worden, sagte der Rathauschef am Dienstag. Es müsse rasch überprüft werden, ob es zur Bekämpfung der Korruption notwendig und verhältnismäßig gewesen sei, die Gehaltskonten von 1600 städtischen Mitarbeitern mit den Konten von Lieferanten abzugleichen. Er sei über das Vorgehen seiner Beamten nicht unterrichtet und „natürlich wenig erfreut“ gewesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen