Deutsche Presse-Agentur

Was bewegt mittelständische Führungskräfte? Dieser Frage geht die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) in einer neuen Studie nach. Heute stellt die Bank zum ersten Mal einen „Mittelstandsradar“ vor, der mit dem Tübinger Institut für angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) erarbeitet wurde.

„Der Mittelstandsradar soll ein Stimmungsbild geben, er erfasst Meinungen und Beurteilungen von hochrangigen Führungskräften in ganz Deutschland“, sagte ein LBBW-Sprecher. „Wir wollen unsere Kunden besser verstehen - und auch die Mittelständler selbst sind sehr interessiert daran, wie andere Mittelständler ticken.“ Die Studie solle künftig halbjährlich durchgeführt werden, während die meisten anderen Untersuchungen nur einmal im Jahr gemacht würden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen