Strobl: Für Mobilfunk ohne Löcher sind mehr Funkmasten nötig

Lesedauer: 1 Min
Thomas Strobl
Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg, gibt ein Interview. (Foto: Sebastian Gollnow/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Für einen flächendeckenden Ausbau des neuesten Mobilfunkstandards in Baden-Württemberg sind nach Angaben von Innenminister Thomas Strobl (CDU) deutlich mehr Funkmasten nötig. Strobl sprach am Montagabend in Stuttgart von einer Verdoppelung bis Verzehnfachung der Masten. Die Gesellschaft müsse sich hier entscheiden, meinte er mit Blick auf Vorbehalte, die es in vielen Gemeinden gegen solche Masten gibt. Sollte der Ausbau nicht so stark möglich sein wie nötig, werde es weiter Funklöcher im Land geben - dann werde es auch mit dem autonomen Fahren schwierig. Er selbst meine, dass Baden-Württemberg versuchen solle, beim Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards G5 die Nase vorn zu haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen