Strobl begrüßt EVP-Votum für Weber als EU-Kommissionschef

Lesedauer: 2 Min
Thomas Strobl
Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg, spricht in ein Mikrofon. (Foto: Sebastian Gollnow/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

CDU-Landeschef Thomas Strobl hat die Nominierung des CSU-Politikers Manfred Weber zum EVP-Spitzenkandidaten und damit zum Kandidaten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten begrüßt. Dies sei ein wunderbarer Tag für Europa und auch ein wunderbarer Tag für die Union, sagte der Stuttgarter Innenminister am Donnerstag. Weber habe bei seiner Rede beim Landesparteitag der Südwest-CDU gezeigt, für welche Politik er stehe und wie er für Europa begeistere: „ohne Schaumschlägerei, geerdet, mit Begeisterung und Leidenschaft, sachlich fundiert, mit tiefen Überzeugungen“.

Die Europäische Volkspartei hatte sich zuvor mit großer Mehrheit für ihren 46-jährigen Fraktionschef im Europaparlament als Spitzenkandidat zur Europawahl 2019 entschieden. Wird die EVP wieder stärkste Partei, hat Weber Chancen auf das Amt des Kommissionschefs in Brüssel.

CDU Baden-Württemberg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen