Blaulicht und Schriftzug «Polizei»
Blaulicht und Schriftzug „Polizei“ auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. (Foto: Jens Büttner/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In einem Stuttgarter Freibad ist ein Streit zwischen Badegästen und Personal eskaliert: Zeitweise widersetzten sich 50 Menschen der Polizei. Zu Beginn der Auseinandersetzung weigerten sich laut Polizei am Samstagabend drei Jugendliche im Alter von 15,16 und 17 Jahren, das Bad zu verlassen. Daraufhin riefen die Bademeister die Polizei. Als die Beamten die Personalien des Trios aufnehmen wollten, wurden sie von anderen Badegästen gestört. Wegen Handgreiflichkeiten zwischen einem 36-Jährigen und zwei Bademeistern setzte die Polizei Pfefferspray ein.

Erst mit die Ankunft weiterer Beamter entspannte sich die Lage. Bei dem Einsatz wurde ein Polizist leicht verletzt. Es wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruchs ermittelt.

Jüngst hatte es auch in zwei Freibädern in Kehl Randale gegeben und die Bäder hatten geschlossen werden müssen. In einem Fall waren 200 Jugendliche beteiligt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen