Stau auf einer Autobahn
Autos stauen sich auf einer Autobahn. (Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Autofahrern steht das staureichste Wochenende des Sommers bevor: Der ADAC warnt sowohl in Richtung Urlaubsziele im Süden, als auch auf den Routen zurück vor zahlreichen Dauerstaus auf den Autobahnen.

Denn während Familien aus Baden-Württemberg und Bayern in den Urlaub starten, machen sich Urlauber aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Skandinavien auf den Heimweg. 

 Zu diesen Zeiten ist am meisten los

Die Hauptreisezeiten sind demnach am Freitag zwischen 13 und 20 Uhr, am Samstag zwischen zehn und 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr, teilt der Auto Club Europa (ACE) mit. 

 So lässt sich Stau vermeiden

Der ACE rät, lieber unter der Woche in den Urlaub zu starten. Gute Reisetage seien Dienstag und Mittwoch. Wer sich dennoch am Wochenende auf die Autobahn wagt, sollte aufmerksam den Verkehrsfunk verfolgen.

 Die größten Staustrecken

Laut ADAC sind folgende Routen besonders betroffen. 

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
  • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig
  • A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Hattenbacher Dreieck
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berlin – Dreieck Uckermark
  • A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
  • A 24 Berliner Ring – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 72 Hof – Leipzig
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

 Staus in den Nachbarländern

In Österreich kann es vor allem auf den Transitrouten zu Staus kommen. Vor allem die Autobahnen A 10 (Tauern), A 11 (Karawanken), A 12 (Inntal), A 13 (Brenner) und A 14 (Rheintal) sind staugefährdet.

Auch in der Schweiz sind besonders die Transitrouten betroffen. Vor dem Gotthardtunnel müssen Urlauber zusätzlich mit Blockabfertigung rechnen.  

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen