Deutsche Presse-Agentur

Die baden-württembergische SPD will die Konjunktur weiter ankurbeln und hat dafür eine neue Geldquelle erschlossen. SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel hat Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) aufgefordert, notleidenden Unternehmen mit der raschen Auszahlung ihres Körperschaftsteuerguthabens unter die Arme zu greifen. In einem Brief an Steinbrück, der der Deutschen Presse-Agentur dpa in Stuttgart vorliegt, beziffert Schmiedel das Guthaben auf 14,4 Milliarden Euro im Bund und 2,3 Milliarden Euro allein in Baden-Württemberg. Bisher sei geplant, diesen Betrag in zehn gleichen Jahresraten auszuzahlen. Dies müsse Steinbrück ändern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen