Deutsche Presse-Agentur
lws

Ein Spaziergänger hat am Montag in einem Wald in Rheinau (Ortenaukreis) mehrere scharfe Handgranaten entdeckt. Die Eierhandgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg waren durch einen umgekippten Baum und dessen freigelegte Wurzeln zum Vorschein gekommen. Nach Auskunft der Polizei vom Mittwoch entschied der Kampfmittelbeseitigungsdienst, die Granaten am Dienstagnachmittag kontrolliert zu sprengen. Hierzu wurde eine Sicherheitszone von 300 Metern eingerichtet. Die Aktion verlief ohne Probleme.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen