Deutsche Presse-Agentur

Seit dem Amoklauf von Winnenden vor einer Woche haben in Baden-Württemberg 52 sogenannte Trittbrettfahrer mit Drohungen die Polizei in Atem gehalten. Innenminister Heribert Rech (CDU) sagte am Dienstag in Stuttgart, bis Montag habe die Polizei in 39 Fällen die Verursacher ermitteln können. Gegen fünf Täter sei Haftbefehl erlassen worden. In 20 Fällen seien die Drohungen mit einer Bluttat an einer Schule im Internet angekündigt worden - in den anderen 32 Fällen über Telefon oder anderweitig. „Wir müssen davon ausgehen, dass mit weiteren Trittbrettfahrern zu rechnen ist“, sagte Rech. Jede Ankündigung werde ernst genommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen