Stefan Kaufmann (r.) und Rolf Pfander
Stefan Kaufmann (r.) und Rolf Pfander vor der Schlosskirche. (Foto: Sacha Baumann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann und sein Lebensgefährte haben ihre Partnerschaft kirchlich segnen lassen. Am Samstag feierten sie mit etwa 350 Gästen in der Schlosskirche im Alten Schloss in Stuttgart einen Gottesdienst, wie Kaufmann der Deutschen Presse-Agentur sagte. „Es war ergreifend, es war bewegend.“ Der 45-Jährige und der ein Jahr ältere Rolf Pfander sind seit Januar 2001 ein Paar, ihre Lebenspartnerschaft ist seit Dezember 2013 amtlich eingetragen.

Die katholische Kirche hatte einen gottesdienstlichen Segen bis zuletzt verweigert. Der Pfarrer der Alt-Katholischen Gemeinde Stuttgart, Joachim Pfützner, erklärte sich daraufhin bereit, für das Paar einen Gottesdienst auszurichten. Pfander war der Gemeinde beigetreten. Die Alt-Katholiken hatten sich vor rund 150 Jahren von Rom losgesagt.

Bei der Veranstaltung waren viele Freunde und Familienangehörige, aber auch Parteikollegen dabei wie der Spitzenkandidat der CDU bei der kommenden Landtagswahl in Baden-Württemberg, Guido Wolf. Am Abend sollte dann in etwas kleinerer Runde mit gut 110 Gästen weitergefeiert werden.

Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, hatte die Haltung der katholischen Kirche verteidigt: Einer Segnungsfeier in einer katholischen Kirche könne nicht zugestimmt werden, denn es bestehe die hohe Wahrscheinlichkeit, dass in der Öffentlichkeit der Unterschied zwischen einer Segnung homosexueller Paare und dem Ritus einer sakramentalen Trauung von Mann und Frau nicht wahrgenommen werde. Laut katholischer Kirche gehören zu einer Familie Mann und Frau. Homosexuelle Lebenspartnerschaften werden nicht anerkannt.

Alt-Katholische Gemeinde Stuttgart

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen