Deutsche Presse-Agentur

Sechs Menschen sind in Donaueschingen beim Brand eines mit Heu beladenen Anhängers leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten sie zwar die Feuerwehr gerufen, den Brand am Freitagabend aber auch auf eigene Faust löschen wollen. Die Gruppe hatte sich demnach in der Nähe des mit Heu beladenen Lkw-Anhängers aufgehalten und die Flammen bemerkt.

Drei Männer und drei Frauen zogen sich bei dem Löschversuch Rauchvergiftungen zu. Sie wurden vorsorglich in eine Klinik gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich das Feuer aufgrund sogenannter Gärungswärme entwickelt. Zu feuchtes Heu kann bei seiner Gärung demnach sehr hohe Temperaturen erzeugen, trockene Halme können sich daran entzünden.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen