Schwerverletzter bei Frontalzusammenstoß nahe Böblingen

Lesedauer: 2 Min
Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. (Foto: Marcel Kusch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos nahe Böblingen sind drei Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag kam ein 18-jähriger Autofahrer in einer Linkskurve ins Schleudern und stieß mit dem ihm entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Den Angaben zufolge war der junge Fahrer zu schnell unterwegs und es schneite. Durch den Zusammenstoß wurde der 30-jähriger Beifahrer des 18-Jährigen im Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Er wurde dabei schwer verletzt. Die beiden Fahrer wurden jeweils leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Zudem hatten die Beamten den Verdacht, dass der 18-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Ergebnisse lagen zunächst nicht vor. Der Schaden beläuft sich auf 14 000 Euro.

Mitteilung Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen