Schwerer Brand beim Frittieren: Reihenhaus unbewohnbar

Lesedauer: 1 Min
Feuerwehrauto
Ein Feuerwehrauto in Berlin. (Foto: Britta Pedersen/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim Frittieren ist am Donnerstag in einem Reihenhaus in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ein folgenschwerer Brand ausgebrochen. Das Haus sei unbewohnbar, der Schaden werde auf rund 250 000 Euro geschätzt, teilte die Polizei mit. Angrenzende Wohngebäude mussten vorsorglich evakuiert werden.

Eine 27 Jahre alte Angehörige habe für die 90-jährige Bewohnerin Essen zubereitet, als die Küche plötzlich in Flammen gestanden habe. Diese hätten rasch auf das gesamte Erdgeschoss übergegriffen.

Die 90 Jahre alte gehbehinderte Bewohnerin sowie die 27-Jährige und deren zwei kleine Kinder flüchteten den Angaben zufolge auf die Terrasse, von wo aus Polizisten sie in Sicherheit brachten. Ein Großaufgebot der Feuerwehr hatte den Brand rasch gelöscht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen