Deutsche Presse-Agentur

Ein rätselhaftes Gas aus einer Toilette hat am Dienstag die Fritz-Erler-Schule in Tuttlingen lahmgelegt. Das Schulgebäude wurde am Vormittag geräumt und mehr als 400 Schüler wurden in einer Sporthalle untergebracht, berichtete die Polizei. 29 Schüler klagten über Kopfschmerzen sowie Atemwegsreizungen und wurden vorsorglich in Kliniken gebracht. Das säuerlich riechende Gas zog aus einem Toilettenraum im ersten Stockwerk in die Klassen. Um welche Substanz es sich handelte, sei bisher nicht geklärt. Experten nahmen Luftproben, die nun bei der Berufsfeuerwehr Mannheim untersucht werden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen unbekannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen