Deutsche Presse-Agentur

Ein Lokführer eines Regionalexpresses hat sich am Bahnhof Winnenden mit zwei Jugendlichen geprügelt. Die 14 und 16 Jahre alten Jungen sollen den 45-Jährigen beleidigt und geschlagen haben, woraufhin dieser seinerseits ausgeteilt haben soll, meldete die Bundespolizei am Montag. Der Lokführer hatte die Jugendlichen den Angaben zufolge am Samstagabend beim Rauchen auf einer Zugtoilette erwischt. Am Bahnhof Winnenden habe er sie deshalb von der Weiterfahrt ausschließen wollen.

Die Jungen erlitten laut den Beamten „leichte Kratzer im Gesicht“. Eine Streife der Bundespolizei stellte die Identitäten der Beteiligten fest. Der Zug fuhr ohne die Jugendlichen weiter. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts der wechselseitigen Körperverletzung.

Polizeimitteilung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen