Deutsche Presse-Agentur

Ein Schießstand des Waffenherstellers Heckler & Koch bei Aldingen (Kreis Tuttlingen) hat gebrannt. Mehrere Feuerwehren waren am Donnerstag im Einsatz. Es entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer war demnach im Bereich des überdachten Kugelfangs ausgebrochen, der dabei völlig zerstört wurde. Zum Hergang und den möglichen Ursachen wollte sich die Polizei zunächst nicht äußern. Zuvor hatte mehrere Medien berichtet. Bereits vor rund einem Jahr hatte es in Oberndorf am Neckar (Kreis Rottweil) auf einem Schießstand des Unternehmens gebrannt. Damals hatten Mitarbeiter dort Gewehre getestet.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen