Schüler missbraucht? Urteil gegen Schulbusfahrer erwartet

Lesedauer: 2 Min
Ein Angeklagter sitzt in einem Verhandlungssaal im Landgericht
Urteil gegen Schulbusfahrer erwartet. . (Foto: Kathrin Drinkuth/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im Prozess um schweren sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen wird heute das Urteil gegen einen Schulbusfahrer erwartet. Zuvor sollen am Landgericht Ravensburg die Plädoyers von Staatsanwaltschaft, Nebenklage sowie Verteidigung gehalten werden. Der Angeklagte hatte zahlreiche Vorwürfe gleich zu Prozessbeginn eingeräumt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26 Jahre alten Mann vor, sechs Jungen und ein Mädchen zwischen zwölf und 18 Jahren missbraucht zu haben. Insgesamt geht es um knapp 20 Taten, die sich nach Angaben der Behörde im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres im Kreis Biberach zugetragen haben sollen. Der Mann soll seine Opfer im Bus kennen gelernt, sich mit ihnen verabredet und sich dann an ihnen vergangen haben. Außerdem wird ihm unter anderem zur Last gelegt, kinderpornografisches Material besessen zu haben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen