Eine Feinstaub-Messstation
Eine Feinstaub-Messstation. (Foto: Ina Fassbender/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das trockene und sonnige Wetter am Wochenende bringt auch einen neuen Feinstaubalarm in Stuttgart mit sich. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, gilt der Alarm ab Samstag um Mitternacht für den Verkehr. Autofahrer sind dann aufgerufen, den Wagen stehenzulassen. Schon ab Freitag um 18.00 Uhr gilt ein Betriebsverbot für Komfortkamine, die nur der Gemütlichkeit dienen.

Feinstaubalarm wird in Stuttgart seit Anfang 2016 immer von Mitte Oktober bis Mitte April ausgerufen, wenn Meteorologen über mehrere Tage einen geringen Luftaustausch voraussagen. Schadstoffe wie Feinstaub oder Stickstoffdioxid können dann nicht abziehen. Am Wochenende erwarten Meteorologen viel Sonne im Südwesten. Regen, der die Luft reinwäscht, fehlt dann. Ein Ende des Alarms war zunächst offen. Experten zufolge dürfte er aber mindestens bis Montag dauern.

Spot-Messungen

Tagesmittelwerte am Neckartor

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen