Saisonende und WM-Aus für Hindernisläuferin Elena Burkard

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Langstreckenläuferin Elena Burkard von der LG farbtex Nordschwarzwald hat die Leichtathletik-Saison wegen einer Verletzung an der Plantarsehne an der Fußsohle vorzeitig beendet. Damit muss die EM-Sechste über 3000 Meter Hindernis auch auf die Weltmeisterschaften in Doha (28. September bis 6. Oktober) verzichten. „Ich werde läuferisch weiter pausieren und dann im Herbst einen kompletten Neuaufbau für die Olympiasaison beginnen“, sagte Burkard am Donnerstag an ihrem Wohnort Tübingen.

Die 27-Jährige war im vergangenen Jahr über 3000 Meter Hindernis und über 5000 Meter in die europäische Spitze vorgestoßen. In diesem Jahr musste sie nach ihren Starts in Pliezhausen, Rehlingen und Regensburg wegen ihrer Verletzung jedoch auf die deutschen Meisterschaften in Berlin verzichten. Stattdessen bestritt sie ein Regenerationstraining in St. Moritz. Die Maßnahme blieb jedoch ohne Erfolg.

DLV-Bestenliste 2018

Steckbrief Burkard

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen