Südwest-Winzer: Weniger Ertrag, aber gute Öchsle-Werte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Württembergs Weinbauern blicken mit verhaltenem Optimismus auf die diesjährige Lese. Wegen hoher Frostschäden im April falle die Erntemenge zwar deutlich geringer aus, sagte der Geschäftsführer des Weinbauverbandes Württemberg, Werner Bader. Aber: „Es ist nicht ganz so düster wie befürchtet.“ Da man im Sommer geradezu ideale Vegetationsbedingungen gehabt habe, seien die Früchte gut gereift. Die bisher gemessenen Öchslewerte - also der Zuckergehalt der Trauben - sind nach Einschätzung des Verbandes vielversprechend. „Es wird weniger Menge, aber eine höhere Qualität geben“, so Bader. Zahlen zur Weinlese will der Verband am heutigen Donnerstag (14.00 Uhr) in Obersulm (Kreis Heilbronn) vorlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen