Deutsche Presse-Agentur

Die SPD Baden-Württemberg lehnt eine Privatisierung der Deutschen Bahn AG ab. Der Parteitag der Südwest-SPD am Samstag in Singen verabschiedete einen Antrag, in dem ein höherer Anteil der Bahn am Personen- und Güterverkehr gefordert wird. „Deshalb muss die DB AG ein wichtiges bundeseigenes Instrument der Klima-, Umwelt-, Energie- und Sozialpolitik Deutschlands bleiben.“ Die Bahn AG und ihre Tochterunternehmen müssten „zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes verbleiben“. Ferner forderten die Genossen ein attraktives Preissystem, mehr integrierte Taktfahrpläne, Transportangebote mit anderen Verkehrsträgern und ein Ende der Streckenstilllegungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen