Südwest-Linke wählen Maurer zum Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesvorstandsmitglied Ulrich Maurer geht als baden-württembergischer Spitzenkandidat der Partei „Die Linke“ in die Bundestagswahl. Die Delegierten in Stuttgart wählten Maurer am Samstag mit 152 Ja-Stimmen, elf Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen. „Jetzt ist die Stunde der Umverteilung von oben nach unten. Das ist der Auftrag dieser Partei“, hatte Maurer in seiner Bewerbungsrede mit Blick auf die aktuelle Wirtschaftskrise erklärt. Er sprach sich gegen eine Koalition mit der SPD aus, solange diese wesentliche Forderungen der Linken nicht berücksichtigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen