Ringer-Weltmeister Stäbler für Impfung von Olympia-Athleten

Ringer Frank Stäbler
Der Ringer Frank Stäbler. (Foto: Tom Weller / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der deutsche Ringer Frank Stäbler würde Impfungen von Spitzensportlern für die Olympischen Spiele in Tokio gutheißen. In der Dauerdebatte um den Saisonhöhepunkt und den Schutz gegen das Coronavirus wolle der 31-Jährige zwar nicht, dass sich Athleten in der Impfreihenfolge ganz nach vorne drängeln. Aber „bis zum Schluss warten“ sei auch nicht richtig, sagte Stäbler am Mittwoch. Er berichtete, dass er und andere für den Traum von Olympia sehr viel opfern und fragte deshalb: „Von wie vielen Personen reden wir? Ich bin dafür, für diesen Traum diese Ausnahme vielleicht zuzulassen.“ Die Spiele in Tokio sind Stäblers letztes Event vor dem Karriereende.

Der dreimalige Weltmeister betonte, dass es nicht nur egoistische Gründe dafür gebe. „Ich denke, die Olympischen Spiele bringen auch für die Gesellschaft etwas so Positives mit sich, wenn man sein Land repräsentiert, wenn man die Opferbereitschaft sieht, wenn man so viele Menschen glücklich machen kann“, sagte der Routinier.

Alfons Hörmann, der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, hatte gesagt, dass er nur bei einer Impfung aller impfwilligen Athleten „guten Gewissens die Mannschaft nach Tokio entsenden“ könne.

Stäbler berichtete von großer Verunsicherung bei sich und auch seinen Trainern und Betreuern im Hinblick auf das Virus und Impfungen. Der Mattenkämpfer selbst war im vergangenen Jahr mit Corona infiziert und hat aktuell noch Antikörper. Ob diese bis zum Sommer bleiben und ob eine Impfung für ihn dann nützlich oder schädlich ist, all das sei ohne Langzeitstudien aktuell unklar. Das Thema sei „omnipräsent“ auch im Training vor der EM in der nächsten Woche und „extrem kräftezehrend“, sagte Stäbler. „Das Schlimmste ist die Ungewissheit.“

© dpa-infocom, dpa:210415-99-209802/2

Pk bei Youtube

EM-Homepage

EM-Nominierung Frauen

EM-Nominierung Griechisch-Römisch und Freistil

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Die Stühle werden noch nicht aufgebaut: Die neue Bundes-Notbremse sieht keine Öffnungen der Gastronomie vor. Symbolfoto: Hendrik

Baden-Württemberg: Öffnung für Gastronomie, Handel und Tourismus in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Jetzt Push-Meldungen zu freien Impfterminen erhalten

Exklusiv für Abonnenten hat Schwäbische.de das Angebot der Impfterminampel erweitert.

Wie bislang gibt es weiterhin kostenlos Informationen auf unserer Webseite, wenn Impfzentren freie Termine anbieten.

Abonnenten von Schwäbische.de, zum Beispiel mit einem Plus Basic, Premium- oder Komplett-Abo können nun und darüber hinaus aber sofort benachrichtigt werden, sobald ein Impfzentrum der Wahl neue buchbare Termine eingestellt hat.

Mehr Themen