Rettung in letzter Sekunde: Junge aus Spaßbad gezogen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Rettung kam in letzter Sekunde: Ein 35-Jähriger hat am Sonntag in einem Spaßbad in Filderstadt einen kleinen Jungen aus dem Strudelbecken gezogen. Der Fünfjährige trieb regungslos mit dem Kopf unter Wasser im Becken, sein Gesicht sei schon blau angelaufen gewesen, berichtete die Polizei am Sonntag. Der Junge konnte wiederbelebt und ins Krankenhaus geflogen werden. Es bestehe keine Lebensgefahr mehr. Die Mutter hatte ihren Sohn schon vermisst und vergeblich nach ihm gesucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen