Deutsche Presse-Agentur

Der Untergang des Atelier- und Wohnhauses von Otto Dix (1891-1969) am Bodensee ist abgewendet: Das Kunstmuseum Stuttgart übernimmt das Anwesen auf der legendären Künstler-Halbinsel Höri als Außenstelle. 1,5 Millionen Euro würden die Stadt Stuttgart die Gemeinde Gaienhofen, der Kreis Konstanz sowie Sponsoren in die Rettung des vom Verfall bedrohten Hauses stecken, kündigte Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU) am Dienstag an. Bis zum Sommer 2010 werde das gut 70 Jahre alte Anwesen saniert. Das Kunstmuseum verfügt laut Schuster über die weltweit bedeutendste Dix- Sammlung. Otto Dix lebte von 1936 bis zu seinem Tod 1969 auf Höri.

(Internet: www.otto-dix-haus.com)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen