Deutsche Presse-Agentur

Glück für die Bahn-Reisenden: Eine Regionalbahn ist am Freitagabend im Aarberg-Tunnel bei Waldshut- Tiengen gegen ein verirrtes Rind geprallt. An dem Zug sei allerdings nur geringer Sachschaden entstanden, keiner der Reisenden sei verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Rind überlebte den Zusammenprall nicht. Das Tier gehörte zu einer Gruppe von Rindern, die am Donnerstag aus dem Schlachthof Waldshut ausgebrochen waren. Weil im Tunnel keine schweren Geräte eingesetzt werden konnten, wurde der Kadaver zerlegt und in Teilen abtransportiert. Die Bahnstrecke war vier Stunden lang gesperrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen