Referendarin der Albertville-Realschule zu Grabe getragen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mehrere hundert Trauernde haben am Mittwoch in Backnang der Realschulreferendarin Sabrina S. die letzte Ehre erwiesen. Die junge Frau ist eines der Opfer des Amoklaufs an der Albertville-Realschule in Winnenden am 11. März. In den Trauerreden auf dem Waldfriedhof wurde sie als „fröhlich“ und „sehr engagiert“ beschrieben - als „Sonnenschein“. Sabrina S. war erst seit Februar als Referendarin an der Schule tätig. Sie wollte Mathematik- und Physiklehrerin werden. Auch zwei weitere Schülerinnen der Albertville-Realschule wurden am Mittwoch in Leutenbach (Rems-Murr- Kreis) zu Grabe getragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen