Rülke: Wahl Kramp-Karrenbauers wird rechten Rand stärken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke hat nach eigenen Angaben entsetzt auf die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Bundesparteichefin reagiert. Es sei ihm völlig unverständlich, dass die CDU nicht Friedrich Merz gewählt habe. „Es hätte die Chance bestanden, wieder Wähler von der AfD zurück zu gewinnen und die politische Landschaft in Deutschland zu stabilisieren“, teilte Rülke am Freitagabend mit. „Mit der Wahl von Kramp-Karrenbauer hat sich die CDU dazu entschieden, das "System Merkel" noch viele Jahre fortzusetzen.“ Die Union werde damit immer schwächer und der rechte Rand immer stärker werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen