Hans-Ulrich Rülke
Hans-Ulrich Rülke (FDP) spricht während des Dreikönigstreffens der FDP in der Stuttgarter Oper. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke hat der baden-württembergischen Landesregierung und der Bundesregierung eine zu passive Politik vorgeworfen. Man sei nicht auf die nächste Krise vorbereitet, sagte der baden-württembergische Landtagsfraktionschef der Freien Demokraten am Sonntag in Stuttgart. „In ihren Regierungserklärungen berufen sich die Merkels und Kretschmänner dieser Welt darauf, alles richtig gemacht zu haben und behaupten, es gäbe doch eigentlich gar keinen Änderungsbedarf“, kommentierte Rülke mit Blick auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen