Deutsche Presse-Agentur

Ein ehemaliger Bauleiter des Autobauers DaimlerChrysler muss sich heute um 09.00 Uhr vor dem Amtsgericht Stuttgart wegen Untreueverdachts verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2003 während der Arbeitszeit ein privates Bauvorhaben des damaligen DaimlerChrysler-Vertriebschefs in Deutschland geplant und geleitet zu haben. Der Schaden für den Stuttgarter Konzern beläuft sich nach Gerichtsangaben auf rund 38 000 Euro. Weil der Manager gegen eine Geldstrafe von rund 9000 Euro Einspruch eingelegt hat, kommt es nun zum Prozess. Gegen den ehemaligen Vertriebschef soll es ein gesondertes Verfahren geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen