Deutsche Presse-Agentur

Rund 2000 Menschen haben am Samstag in Karlsruhe „gegen nationalistische und rassistische Hetze“ demonstriert. Nach Angaben der Polizei verlief der Protest friedlich. Dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg zufolge hatten rund 90 Gruppen zu dem Protest aufgerufen. Das Antirassistische Netzwerk kritisierte wegen der Landeserstaufnahmestellen für Flüchtlinge eine „ausgrenzende und diskriminierende Sammellagerpolitik“ des Landes. Die Demonstranten forderten: „Gleiche Rechte und ein gutes Leben für Alle!“, „Für das Grundrecht auf Asyl!“ und „Stoppt das Sterben im Mittelmeer!“ In Berlin haben am Samstag zehntausende Menschen gegen Rassismus und Ausgrenzung protestiert.

Flüchtlingsrat

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen