Professor Dabbert bleibt beliebtester Rektor des Landes

Lesedauer: 2 Min
Stephan Dabbert
Stephan Dabbert, Agrarökonom, Professor und Rektor der Universität Hohenheim. (Foto: Christoph Schmidt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Professor Stephan Dabbert (61) von der Universität Hohenheim in Stuttgart ist zum sechsten Mal in Folge zum beliebtesten Rektor des Landes gewählt worden. Mit der Schulnote 1,56 landete der Agrarökonom auf dem bundesweiten Rektoren-Ranking des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) auf Platz zwei, hinter dem Rektor der Universität in Bonn, Michael Hoch (1,55). Das teilte die Universität am Montag mit. Dabbert führt bereits seit dem Jahr 2015 die Landesliste an, 2016 erhielt er den Titel als beliebtester Rektor.

Mit der bundesweiten Auszeichnung „Rektor des Jahres“ würdigt der DHV als Berufsvertretung der Wissenschaftler eine vorbildliche Amtsführung. Stimmberechtigt sind Verbandsmitglieder, die aufgefordert wurden, ihren Rektor zu beurteilen. An der Abstimmung jetzt nahmen 5559 Wissenschaftler teil. Das Ranking beruht auf einer Skala, die von „Idealbesetzung“ bis „denkbar schlechteste Besetzung“ reicht. Aus den Bewertungen auf dieser Skala ermittelt der Deutsche Hochschulverband (DHV) eine Rangfolge in Form von Schulnoten.

Verliehen wird der Preis „Präsident/Rektor des Jahres“ am 6. April 2020 in Berlin.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen