Deutsche Presse-Agentur

Über Hindernisse springen, eine Puppe aus dem Wasser retten, im Team knifflige Aufgaben lösen - mit einem besonderen Wettkampf hat die Polizei Baden-Württemberg für ihren Beruf geworben. Fast hundert Jugendliche aus dem Südwesten nahmen an der „Polizei-Challenge“ auf dem Gelände der Polizeihochschule in Böblingen teil. „Wir hoffen natürlich, dass sich einige später hier bewerben„, sagte Mustafa Binici, Leiter des Institutsbereichs Personalgewinnung. „Sie sollen viele positive Erlebnisse mitnehmen und davon weitererzählen.“

Nachwuchskräfte sind begehrt: 1800 Ausbildungsplätze gilt es in diesem und im kommenden Jahr zu besetzen, mehr als in den Vorjahren.

„Das ist ein sehr gutes Format“, lobte Michael Haug, Bundes- und Landesjugendleiter der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG). „Gerade wer nicht weiß, ob er bei der Polizei richtig ist, kann sich dort ausprobieren.“ Für die „Challenge“ konnten sich Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren bewerben. Sie lernten an den drei Tagen Aufgaben und Einsatzgebiete der Polizei kennen. Außerdem mussten sie in verschiedenen Disziplinen ihre Fitness und Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen