Polizei rückt mit sechs Streifen und Hunden zu Tumult in Asylunterkunft aus

Lesedauer: 2 Min
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: Friso Gentsch/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit sechs Streifenwagenbesatzungen und zwei Hundeführern hat die Polizei eigenen Angaben zufolge einen handfesten Tumult in der Asylunterkunft in Donaueschingen beendet. Dort sei es zunächst am späten Samstagabend zu einer Schlägerei zwischen Asylbewerbern und Sicherheitskräften gekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vier betrunkene Afrikaner seien mit dem Sicherheitspersonal in Streit geraten.

In einer aufgeheizten Stimmung hätten sich rund 70 Bewohner der Asylunterkunft der Besatzung eines Streifenwagens entgegengestellt. Erst mit der Verstärkung sowie mit Hilfe von 28 Mitarbeitern des Sicherheitsunternehmens habe die Lage beruhigt werden können. Die Einsatzkräfte seien beleidigt worden. „Mehrere Personen der Gruppe streckten den Ordnungshütern ihr entblößtes Hinterteil entgegen“, hieß es in der Polizeimitteilung.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauerten am Sonntag noch an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen