Polizei im Dauereinsatz: DFB verlegt Zwickau gegen Karlsruhe

Lesedauer: 1 Min
Polizeikräfte stehen an einem Fußballstadion
Polizeikräfte stehen an einem Fußballstadion. (Foto: Christian Charisius/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eine Großdemonstrationslage am 21. und 22. April hat zur Verlegung des Drittliga-Spiels FSV Zwickau gegen Karlsruher SC geführt. Wir die Zwickauer am Donnerstag bekannt gaben, wird die Partie nun am 23. April, 18.30 Uhr angepfiffen. Ursprünglich sollte zwei Tage früher um 14.00 Uhr gespielt werden. Die Verlegung durch den DFB kam auf Ersuchen der Landespolizei Sachsen zustande, die die Demonstration mit absichern muss. Beide Vereine hatten sich im Interesse ihrer Anhänger gegen eine Verlegung ausgesprochen.

Mitteilung FSV Zwickau

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen