Polizei gelingt „Gefangenenbefreiung“: Kind in Handschellen

Lesedauer: 1 Min
Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. (Foto: Armin Weigel/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Polizei in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) hat eine ungewöhnliche „Gefangenenbefreiung“ gemeldet: Ein Junge wurde bei den Beamten Handschellen los, die er sich aus Versehen selbst angelegt hatte. Der Vater sei bereits am Samstag mit seinem gefesselten Sohn auf dem Revier erschienen. Der Elfjährige habe die Handschellen zuvor an einem Radweg gefunden und für Spielzeug gehalten. Anschließend habe er sie nicht mehr aufbekommen.

Weil die dienstlichen Handschellen-Schlüssel nicht passten, bastelte ein Polizist laut Mitteilung aus einem alten Schrankschlüssel einen Dietrich. Damit habe der Junge aus seiner misslichen Lage befreit werden können. Woher die Handschellen stammten, blieb unklar.

Polizeimitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen