Polizei fahndet öffentlich nach Eric J. - Spur führt nach Süddeutschland

Lesedauer: 3 Min
Der 58-jährige Eric J. könne sich nach Angaben der Polizei nach Süddeutschland abgesetzt haben.
Der 58-jährige Eric J. könne sich nach Angaben der Polizei nach Süddeutschland abgesetzt haben. (Foto: Polizei Niedersachsen)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei Niedersachsen fahndet nach einem Mann, der wegen schweren sexuellen Missbrauchs gesucht wird.

Der 58-jährige Eric J. könne sich nach Angaben der Polizei nach Süddeutschland abgesetzt haben. Auch das angrenzende Ausland mit Schweiz, Italien, Frankreich, Österreich, Kroatien und angrenzende Länder kommen als Aufenthaltsorte des Gesuchten in Betracht.

Eric J. ist 173 cm groß, hat eine sportliche, schlanke Figur und ist Brillenträger. „Er könnte sich in seinem Aussehen allerdings inzwischen bewusst verändert haben“, erklärt die Polizei.

Demnach könne er gegenwärtig einen grauen Bart, auch Vollbart, sowie deutlich längere Haare, eventuell sogar schulterlang, tragen, heißt es in dem Fahndungsgesuch weiter.

Zuletzt im Grenzgebiet Deutschland-Schweiz gesehen

Der 58-Jährige gilt als kommunikativ und soll über gute englische Sprachkenntnisse verfügen. Laut Polizeiangaben gilt er zudem als naturverbunden und handwerklich begabt. 

Der Gesuchte verfüge wahrscheinlich nur über geringe Barmittel und würde sich daher mit Gelegenheitsjobs seinen Lebensunterhalt verdienen, erklären die Behörden.

Er wurde zuletzt im November 2018 mit einem roten Fahrrad im Grenzgebiet Schweiz-Deutschland gesehen.

Wer Eric J. gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise zu seinem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer +49 151-18214551 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen