Deutsche Presse-Agentur

Bilder von einem Wasserwerfer, vom Einsatz bei einer Veranstaltung oder aus einem Hubschrauber - mit Aufnahmen wie diesen ist die baden-württembergische Polizei nun auch auf der Videoplattform YouTube vertreten. Im digitalen Zeitalter müsse die Polizei in den Medien präsent sein, die die Menschen nutzten, erklärte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Freitag in Stuttgart. Der Kanal sei zudem für die Nachwuchswerbung ein wichtiges Element. Die die Filmbeiträge sollen demnach einen Einblick in die breite Palette polizeilicher Arbeit geben. Künftig sollen auch Filme zur Vorbeugung gegen Straftaten eingestellt werden.

YouTube-Kanal

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen