Deutsche Presse-Agentur

Die erzkonservative Bruderschaft St. Pius X. hat die Medien scharf für ihre Berichterstattung über die teilweise Rehabilitierung ihrer vier Bischöfe kritisiert. „Trotzdem wir uns in den letzten Tagen mit aller Deutlichkeit von den Aussagen von Bischof Williamson zum Holocaust distanziert haben, sind wir weiterhin Ziel bösartiger Angriffe vonseiten der Massenmedien“, teilte der Distriktobere in Deutschland, Pater Franz Schmidberger, am Freitag auf der Internetseite der Bruderschaft mit. „Unsere Worte werden verdreht und bewusst falsch ausgelegt.“ Die Bruderschaft sei deshalb bis auf weiteres zu keiner Stellungnahme mehr bereit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen