Deutsche Presse-Agentur

Ein total übermüdeter Fahrer eines Paketdienstes ist von der Polizei im Zollernalbkreis aus dem Verkehr gezogen worden. Der 30-Jährige war nach Erkenntnissen der Behörden neun Tage lang mit viel zu kurzen Pausen im Einsatz. „An einem Tag brachte er es auf sage und schreibe 160 Paket-Auslieferungen und war damit 20 Stunden ohne Pause unterwegs“, berichtete ein Polizeisprecher. Wegen Verletzung der Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten von Lkw-Fahrern muss er nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen