Orkantief „Sabine“ legt den Fährbetrieb am Bodensee lahm

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Fährbetrieb auf dem Bodensee ist wegen des Orkantiefs „Sabine“ am Montagmorgen vorübergehend eingestellt worden. Aufgrund der hohen Windstärke und den damit verbundenen Wellen sei eine sichere Einfahrt in die Häfen derzeit nicht möglich, teilten die Stadtwerke Konstanz mit. „Der Fährbetrieb wird wieder aufgenommen, sobald sich die Situation bessert, was jedoch mehrere Stunden dauern kann“, hieß es weiter. Eingestellt worden sei sowohl der Betrieb zwischen Konstanz und Meersburg als auch die Fähre zwischen Friedrichshafen und dem schweizerischen Romanshorn.

PM der Betreiber

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen