Olympiasieger Jung führt bei Vielseitigkeit in Marbach

Lesedauer: 2 Min
Michael Jung
Michael Jung jubelt auf seinem Pferd nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2016. (Foto: Friso Gentsch/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb liegt mit Chipmunk bei der Marbacher Vielseitigkeit nach der Dressur in Führung. Auf seinem elfjährigen Hannoveraner Wallach setzte sich der 36-Jährige am Freitag beim zweiten Teil der Dressurprüfung an die Spitze des Feldes und geht am Samstag mit 21,70 Strafpunkten in die Geländeprüfung. Chipmunk wird erst seit Februar von Jung trainiert. „Beide haben sich in der kurzen Zeit toll zusammengefunden, das war schon sehr, sehr gut“, sagte Bundestrainer Hans Melzer bei der Veranstaltung auf der Schwäbischen Alb.

Auf dem achtjährigen irischen Wallach Highlighter, mit dem Jung die Prüfung schon am Donnerstag bestritten hatte, wurde der zweimalige Weltmeister außerdem Dritter (24,90). Mit seinem dritten Pferd Corazon ritt er auf den siebten Platz (26,90). Auf Rang zwei liegt der Japaner Yoshiaki Oiwa auf Bart (23,10). Nach dem Geländeritt geht die Vielseitigkeit auf dem baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt in Marbach am Sonntag mit der Springprüfung zu Ende.

Website Internationale Marbacher Vielseitigkeit

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen