Notfallnummer der Notfallpraxen nur per Festnetz erreichbar

Lesedauer: 1 Min
Eine Frau wählt mit einem alten Telefon eine Telefonnummer
Eine Frau wählt mit einem alten Telefon mit Wählscheibe eine Telefonnummer. (Foto: Jan-Philipp Strobel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wer wegen des Verdachts auf eine Coronavirus-Infektion eine Notfallpraxis erreichen will, darf die Notfallnummer nur vom Festnetz aus anrufen. Die Nummer laute 116 117 und habe keine Vorwahl, teilte die Kassenärztliche Vereinigung am Samstag mit. Anrufe von einem Mobiltelefon aus würden aus technischen Gründen über ein bundesweites Call-Center geleitet, das wegen des großen Andrangs jedoch völlig überlastet ist.

Auf keinen Fall sollen besorgte Bürger eine der im Land eingerichteten Zentralen Annahmestellen für einen Corona-Abstrich direkt aufsuchen, sondern am Wochenende und abends immer vorher erst Kontakt vom Festnetz aus über die Notfallnummer aufnehmen. Unter der Woche sind die Hausärzte die erste Anlaufstelle.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen