Deutsche Presse-Agentur

Fast genau ein Jahr nach dem Beginn eines großen „Diamantenprozesses“ müssen sich zwei mutmaßliche Betrüger heute erneut vor dem Baden-Badener Landgericht verantworten. Das Paar, ein 42-jähriger Mann aus Sinzheim (Kreis Rastatt) und seine vier Jahre jüngere Kumpanin aus Baden-Baden, soll Diamanten völlig überteuert verkauft und damit einen Millionengewinn erzielt haben. Die Anklage lautet auf gewerbs- und bandenmäßigen Betrug in über 300 Fällen. Die Strafkammer hatte im Juni vergangenen Jahres das Verfahren wegen des bevorstehenden Mutterschutzes einer beteiligten Berufsrichterin ausgesetzt. Jetzt muss das Verfahren vollständig neu aufgerollt werden. Das Landgericht hat zunächst 20 Verhandlungstage bis Anfang Juni anberaumt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen